#LetsPaint Heißluftballon für Babymeilensteinposter

Moinmoin und einen guten Start in die neue Woche wünsche ich!
Heute habe ich ein neues #Letspaint-Video für euch. Die Dateien hatte ich schon seit Januar auf der Platte, aber ich habe sie noch nicht schneiden können. jetzt sind sie endlich fertig geschnitten und bereit für euch. Ich erzähle euch dabei ein bisschen aus dem Nähkästchen.


Die Illustration mit dem niedlichen Heißluftballon ist ursprünglich für mein Baby-Meilenstein-Projekt entstanden. Das Projekt ist aber ziemlich groß und mit dem plötzlichen Tod meiner Mutter kurz nach meinem Geburtstag im Februar ist alles ein bisschen arg ins Stocken geraten. Einige Motive gibt es daher bereits als Prints, bevor es dann das Babymeilensteinprojekt irgendwann in fertig gibt.

Video

Das Babymeilenstein-Projekt

Ich habe mir überlegt: Es gibt schon so so so viele Babymeilensteine und immer sind es Karten-Sets, die man ein mal Nutzt und dann in der Tonne oder in irgendeiner Kiste verschwinden. Das fand ich sehr schade, denn man will ja nicht nur einen kurzen Moment für ein Foto festhalten und dabei Unmengen an Müll produzieren. Daher wollte ich aus den Meilensteinen gleichzeitig noch Poster für das Kinderzimmer machen. Sobald der Meilenstein geschafft und das obligatorische Babyfoto gemacht ist, kann man ganz easy den Text unten abschneiden und bekommt insgesamt 50 tolle Kinderzimmer-Illustrationen als quadratisches Poster. Die können dann mit Washitape oder auch im Bilderrahmen an die Wand gehangen werden. So hat man noch beim Betreten des Kinderzimmers immer eine tolle Erinnerung an den Meilenstein und der kleine Racker sowie seine Gäste haben immer und immer mehr tolle illustrierte Bilder an den Wänden. So gibt es immer was zu schauen und die kleinen Gehirne werden auch noch angeregt.

Immerhin sind die Meilensteine im eigentlichen Sinne ja nicht für die Eltern da, sondern für die Kinder. Es sind ihre Meilensteine. Sie haben den ersten Schritt gemacht und das erste mal mit einem Löffel gegessen oder das erste Mal Meer gesehen. Und wir als Eltern können den Knirpsen dann später sagen „Schau, dieses Bild habe ich aufgehangen, als du zum ersten Mal gelacht hast“.

Wie kann man sonst ein Kinderzimmer auf die leichteste Weise mit schönen Bildern und viel Herz füllen? Jedes Bild bekommt Bedeutung und wird nicht nur „irgendeine Deko“ sondern ein Teil des Großwerdens.

Wie findet ihr die Idee? Also ich persönlich finde sie schön ^^ Und daher arbeite ich auch daran weiter, wenn ich aus dem Krankenhaus zurück komme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .