Creativeworld und die Kreativmessen in Frankfurt

Am Übergang von Januar zu Februar (ganz einfach zu merken unter: immer an meinem Geburtstag) findet in Frankfurt eine ganze Reihe Messen mit dem Thema „Kreativität“ statt.

Creativeworld, Paperworld, Christmasworld

Als glücklicher Besitzer einer Paperworld-Karte darf ich auch auf den anderen Messen rumschnüffeln und mich inspirieren lassen. Inspiration ist schließlich mein Job, nicht? Ich habe viele tolle Gespräche geführt und den „President“ der Shinhan (USA) kennengelernt. Ganz zufällig, völlig ungeplant und unvorbereitet: Ich bin an dem Stand vorbei gelaufen und dachte mir „Shinhan… das kenne ich doch“ und ja, das ist das Label, das hinter den Touch Markern steckt und die ich doch schon über alles Liebe und die ich mir damals (vor knapp 10 Jahren) aus lauter Nationalstolz gekauft habe (und weil mir Copic zu teuer war). – Ich habe hier übrigens schon mal ausführlich über sie geschrieben und euch meine Liebe zu ihnen gestanden…

Hohe Tiere kennengelernt und neue Aufgaben bekommen

Jedenfalls kenne ich nun jemanden aus der „Shinhan Family“ und er möchte, dass ich ihm Arbeitsproben von mir schicke… Ojemine! Wo nehme ich die nun wieder her? Alles gemarkerte hatte in den letzten Jahren irgendwas mit Architektur zu tun und das habe ich fast alles komplett vernichtet… Ich muss euch also wohl in nächster Zeit auf Instagram nicht nur mit Kalligraphie sondern auch wieder ein bisschen mit Markern nerven! Nehmt euch in Acht!
Ich durfte die neuen Brush Marker ausprobieren und glaube, ich mag sie! Die Mine ist nicht so dick wie die der Stylefile-Brush Marker, über die ich auch noch einen Testbericht schreiben muss/werde. – Aber in dem Brush Pen Vergleich wurden sie schon vorgestellt.

Frau Hölle besucht

Zwischen all den ungeplanten tollen Bekanntschaften habe ich es aber auch geschafft, bei Tanja Cappell alias Frau Hölle alias Brushletteringkönigin alias Sketchnoteprofi vorbei zu schauen. Sie hat meinen Namen ganz süß gelettert und ich hab ihn gleich mitgenommen. Übrigens ist das Papier von Clairefontaine* wirklich der Wahnsinn… Streicheltest leider durchgefallen – ich hab so viel gestreichelt, dass schon fast ein Loch drin ist… – Nein, Spaß. Das Clairefontainepapier streichelt sich herrlich!

„Wo bleibt denn unser Testbericht?“

Durch Zufall bin ich über den kleinen Stand von Graphmasters Marker* gestolpert, denen ich ja auch noch einen Testbericht schulde… Aber, ganz ehrlich! Ich hab mich tierisch gefreut, dass sie sich an den Namen FarbCafé erinnern konnten und dass ich endlich mal ein Gesicht zu den Markern vor Augen habe! – Außerdem habe ich jetzt eine weitere Idee, was man mit einem neuen Produkt von ihnen machen kann… Dreimal dürft ihr raten… Das Produkt soll es auch erst Ende des Jahres auf dem Markt geben. Na da bin ich aber gespannt, vor allem, weil mir gesagt wurde, dass die Tinte darin etwas dünnflüssiger ist als bei anderen ähnlichen Produkten. Mein Forschergeist ist geweckt… Und wenn es nicht klappt, dann gibt es auch einen gnadenlosen Testbericht, das sei euch versichert!

So wenig Bilder

Vor lauter Staunen, streicheln und Funkeln in den Augen habe ich fast komplett vergessen, Fotos für euch zu machen… Aber ein paar Eindrücke hab ich dennoch eingefangen und nehme euch hier mit in meine Erinnerungen zu den Kreativmessen in Frankfurt.

Einen ganzen Haufen Bilder habe ich allerdings live auf der Messe mit Snapchat gemacht. Mein Account dort heißt „farbcafe“. Einige von euch haben sie ja schon gesehen!

Alle Jahre wieder

Mich persönlich spricht von allen drei Messen die Paperworld am meisten an. Klar, da geht es um Papier und ich liebe Papier! Die Creativeworld ist mir persönlich zu bunt gemischt. Dort gibt es alles von Papier über Schulmaterial und Ölfarben. Dann gibt es noch die Christmasworld, die Ende Januar etwas eigenartig wirkt. Aber für große Einzelhändler ist es sicherlich wichtig schon im Januar zu planen, was sie in ihre Sortimente nehmen.

Bloggerinspiration

Nach einem Vortrag auf der Creativeworld durfte ich die inspirierende und motivierende Barbara Gray kennenlernen. Sie ist mit ihren mehr als 50 Jahren eine Blogging-Omi mit so viel Elan und Motivation, dass einem da ja beinahe die Luft weg bleibt. – Bei mir ist ein großes Stück ihrer Motivation hängen geblieben und so werde ich in nächster Zeit sicherlich wieder öfter bloggen und an einem Redaktionsplan arbeiten. In meinen Vorsätzen und Ideen habe ich ja schon aus dem Nähkästchen geplaudert und werde die Idee mit den verschiedenen neuen Themengebieten in Angriff nehmen! Außerdem möchte sie mir ein paar ihrer tollen Stempel schicken, damit ich sie euch vorstellen kann! Genial, oder?

Ich wünsche euch einen wunderschönen Mittwoch!
Alles Liebe,

Julia

Das interessiert dich bestimmt auch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .